wurzelspitzenresektion, MKG-CHIRURG BERLIN CARLOTTENBURG

Erfahren Sie hier mehr zur Wurzelspitzenresektion in der Berliner MGK-Praxis Dr. Thomas Franke. 

Bei dieser kieferchirurgischen Intervention wird entzündliches, infiziertes Gewebe an der Wurzelspitze operativ entfernt.

 

Grundsätzliches zur Wurzelspitzenresektion

Notwendig kann dieser Eingriff aus verschiedenen Gründen werden:

Manchmal schmerzen wurzelkanalbehandelte Zähne, nachdem sie viele Jahre sehr unauffällig waren.  Wenn in diesem Fall eine weitere Wurzelkanalbehandlung nicht zum Erfolg führt, ist die operative  Beseitigung des Entzündungsherds Mittel der Wahl.

 

In anderen Fällen entdeckt der Zahnarzt zufällig auf einem Röntgenbild eine entzündliche Veränderung an der Wurzelspitze, die entfernt werden sollte. Dazu gehören unter anderem Gewebsveränderungen an der Wurzel. Auch bestimmte Zahnverletzungen können eine Wurzelspitzenresektion notwendig machen.

 

Durchführung einer Wurzelspitzenresektion

Der Eingriff wird ambulant und mit örtlicher Betäubung ambulant vorgenommen.  

Nach der exakten Lokalisation des Entzündungsherdes an der Wurzel legt der Chirurg einen Zugang über das Zahnfleisch zur Wurzel. Über diese wird das entzündete Gewebe an der Wurzelspitze entfernt und der Wurzelkanal gereinigt. Der OP-Zugang ermöglicht diese Arbeiten an der Wurzelspitze und am Wurzelkanal auf kleinstem Raum. Je nach Bedarf wird der Wurzelkanal zusätzlich versiegelt. Die Versiegelung dichtet den Zahn dauerhaft ab und vermeidet das Eindringen von infektiösen Erregern.  Am Ende verschließt der Arzt den Zugang am Zahnfleisch wieder. 

 

Nach dem Eingriff – Maßnahmen und Heilungsdauer

Dr. Franke empfiehlt in den ersten Tagen nach der Wurzelspitzenresektion weiche Kost und körperliche Schonung. Ein Verzicht auf Nikotin und Koffein für 24 Stunden nach dem Eingriff kommt der Heilung zugute. Im Allgemeinen treten keine intensiven Schmerzen auf, allerdings ist das Schmerzempfinden individuell ausgeprägt. Deshalb steht jederzeit eine angemessene Schmerzmedikation zur Verfügung. Der Wundbereich kann von außen über die Wange mit kalten Auflagen beruhigt werden, was dem Auftreten von Blutergüssen entgegenwirkt.  In aller Regel ist nach einer Woche bis zu zehn Tagen die Wunde im weichen Gewebe des Zahninneren ausgeheilt. Nach drei bis sechs Monaten wird mittels weiteren Röntgenaufnahmen die Heilung am Knochen überprüft. 

 

Wir führen Wurzelspitzenresektionen in unserer Praxis am Stuttgarter Platz 1 in Berlin Charlottenburg durch.

KONTAKT

Dr. Thomas Franke MKG Chirurg Berlin, Wurzelspitzenresektion

Dr. med. Thomas Franke
MD, DMD

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Ästhetische Gesichtschirurgie Implantologie

 

Tel. (030) 310 184 00
Fax (030) 310 184 029

  

Stuttgarter Platz 1

10627 Berlin-Charlottenburg

> Anfahrt

2 Stunden kostenfrei im Kant-Center parken

SPRECHSTUNDEN

Mo - Fr  8:00 -20:00 Uhr

Samstag nach Vereinbarung

E-MAIL

Schreiben Sie uns eine E-Mail über unser

> Kontaktformular

Google+