Socket Preservation, MKG Chirurg Berlin

Die Socket Preservation ist ein Knochenerhaltungsverfahren.

Häufig wird es für den ästhetisch sensiblen Bereich der Frontzähne angewandt. Aber auch im Seitenzahnbereich liefert dieses Verfahren hervorragende Ergebnisse. Es wird direkt nach einer Zahnentfernung durchgeführt, um ein Einwachsen des Zahnfleisches zu verhindern und frühestmöglich alle Maßnahmen zum Knochenerhalt und somit zur Sicherung eines belastbaren Fundamentes für ein oder mehrere Implantate zu schaffen.

Die Socket Preservation stellt die einfachste Variante eines Knochenaufbaus dar. Hierfür wird direkt im Anschluß an die Zahnentfernung in das knöcherne Zahnfach eine Membran aus Kollagen oder PRP oder eine Mischung aus beidem eingelegt und mittels Naht fixiert. Nun kann die Mundschleimhaut über den Defekt wachsen und der Knochen kann sich darunter regenerieren. Bei ausgedehnten Defekten kann es notwendig sein, Späne aus eigenem Knochen in die knöcherne Wunde einzulegen.

Einen kranken Zahn entfernt also vorzugsweise ein MKG-Chirurg, der auch eine Socket Preservation durchführen kann, um später ein oder mehrere Implantate zu setzen.

Bei Fragen zum Thema Knochenaufbau und Socken Preservation oder für eine unverbindliche Beratung vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Praxis am Stuttgarter Platz 1.

Dr. Thomas Franke und sein Team werden Sie genau über den Ablauf des Eingriffs informieren.